Anwalt bei Körperverletzung (München)

Anwalt Thomas Hummel aus München verteidigt Sie auch beim Vorwurf der Körperverletzung.

Anwalt Thomas Hummel aus München verteidigt Sie auch beim Vorwurf der Körperverletzung.

Anwalt Thomas Hummel mit Kanzleien in Gröbenzell und München-Pasing ist auch im Bereich der Körperverletzung tätig.

Körperverletzungen gehören zu den häufigsten Alltagsdelikten. Das Gesetz unterscheidet einfache vorsätzliche Körperverletzungen, gefährliche Körperverletzungen bis hin zu schweren Körperverletzungen. Daneben gibt es auch noch versehentliche, fahrlässige Körperverletzungen, die häufig im Straßenverkehr vorkommen.

Die Strafrahmen sind dabei ganz erheblich. Eine leichte Körperverletzung kann mit Geldstrafe geahndet werden, was häufig bedeutet, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren schon während der Ermittlungen einstellt. Häufig wird wegen Körperverletzung auch ein Strafbefehl erlassen, also ein schriftliches Urteil ohne Hauptverhandlung. Denkbar ist aber auch eine Anklage und damit eine Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren.

Bei gefährlichen und schweren Körperverletzung ist dagegen grundsätzlich – auch bei Ersttätern – eine Freiheitsstrafe üblich. Diese kann jedoch meist zur Bewährung ausgesetzt werden.

Wichtig für die Strafzumessung sind vor allem die Umstände der Tat – ob also Planung, spontaner „Ausraster“ oder Provokation. Auch die Schwere der Verletzungen ist natürlich relevant. Auch eine Entschuldigung oder die Zahlung von Schmerzensgeld (sog. Täter-Opfer-Ausgleich) können sich sehr positiv auswirken. Rechtsanwalt Thomas Hummel wird Ihnen dabei gerne helfen und versuchen, die richtigen Weichen zu stellen.

Anders muss freilich an die Sache herangegangen werden, wenn Sie nicht der Täter sind. Dann geht es darum, Beweise zu sammeln, die Ihre Unschuld belegen. Ausgangspunkt dafür ist immer die staatsanwaltschaftliche Ermittlungslage. Nachdem Sie RA Hummel als Verteidiger beauftragt haben, wird dieser Akteneinsicht beantragen und sich so über den Stand des Verfahrens und die strafrechtlichen Vorwürfe gegen Sie informieren. Anschließend kann eine kompetente und engagierte Wahrnehmung Ihrer Rechte beginnen.

Beim Vorwurf der Körperverletzung ist eine aktive Verteidigung durch einen erfahrenen Anwalt sinnvoll.

Beim Vorwurf der Körperverletzung ist eine aktive Verteidigung durch einen erfahrenen Anwalt sinnvoll.

Falls Sie angegriffen wurden und sich nur hiergegen gewehrt haben, kann eine Körperverletzung durch Notwehr gerechtfertigt sein. Eine Strafbarkeit scheidet dann. Das Problem hierbei ist nur, dass die Gerichte sehr hohe Anforderungen an die Annahme von Notwehr anlegen. Das bloße Behaupten eines Angriffs reicht praktisch niemals aus, man muss vielmehr genau darlegen, was vorgefallen ist und warum die gewaltsame Gegenwehr legal war.

Egal, wie die Sachlage in Ihrem Fall ist – Rechtsanwalt Thomas Hummel können Sie alles anvertrauen. Er wird Sie so verteidigen, wie es in diesem speziellen Verfahren am sinnvollsten ist.

Das Honorar für die außergerichtliche Verteidigung liegt regelmäßig bei einigen hundert Euro. Die genauen Kosten hängen vom tatsächlichen Aufwand und der Schwierigkeit des Verfahrens ab. Die Kanzlei Abamatus wird mit Ihnen regelmäßig eine transparente Pauschalvergütung vereinbaren. Eine zumindest teilweise Kostenerstattung aus der Staatskasse erfolgt in der Regel, sofern Sie gerichtlich freigesprochen werden.

Ein erstes Informationsgespräch per Telephon oder E-Mail ist kostenlos. Eine persönliche Erstberatung in der Kanzlei ist günstig und kann Ihnen einen individuellen Überblick geben, bevor Sie das Mandat für die komplette Verteidigung erteilen.

Kommentare sind deaktiviert.